Mit dem Ausbildungsstrukturprogramm JOBSTARTER plus - 'Für die Zukunft ausbilden' fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die JOBSTARTER plus-Projekte unterstützen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen mit konkreten Dienstleistungen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm von der Programmstelle JOBSTARTER beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

(Quelle u. weitere Informationen über das Förderprogramm JOBSTARTER: https://www.jobstarter.de/de/ueber-jobstarter-plus.html)


Zur UmfrageDuale Ausbildung in Zeiten von Covid-19 - Möglich oder nicht?
Die Umfrage wurde von den Berliner JOBSTARTER plus-Projekten 'Schule-Betriebe interaktiv', 'ToP Start – Mit Talent im Praktikum zur Ausbildung' sowie 'Endlich ausbilden - Unterstützung für KKU' entwickelt, um ein allgemeines Stimmungsbild der Berliner Unternehmen zum Thema duale Ausbildung während der Corona-Pandemie zu erhalten. Die Umfrage dauert rund 5 Minuten und ist anonym. / Eine Teilnahme ist bis zum 31. Mai 2020 möglich.


Weiterlesen...

Projektlaufzeit: 01.08.2017 – 31.07.2020

QUANT 4.0 als Verbundprojektprojekt ist ein Netzwerk aus regionalen Netzwerken mit der übergreifenden Zielstellung, KMU in der betrieblichen Ausbildung dabei zu unterstützen, den aus Digitalisierung und Arbeit 4.0 resultierenden Anforderungen gerecht zu werden. Dabei hat jeder Projektpartner eigene Beratungs- und Aufgabenschwerpunkte mit je regionaler Spezifik zu bewältigen. „Digitalisierung beruflicher Bildung“ mit ihren Handlungsfeldern „Ausbildungsmarketing“, „Fachinhalte“ und „Methodik/Didaktik“ bildet die inhaltliche Klammer des Projektes.

Weiterlesen...

Projektlaufzeit: 08/2017 - 07/2020

Viele kleine und mittlere Handwerksbetriebe stehen aktuell vor einem Dilemma: Die Auftragsbücher sind voll, Fachkräfte aber schwer zu finden. Zusätzlich klopft die Zukunft in Form von digitalen Veränderungen an die Tür. Um nachhaltige und kostengünstige Lösungen während des laufenden Betriebs zu entwickeln und umzusetzen, fehlt es oft an Zeit und personellen Ressourcen. Das Projekt "Digitale Ausbildungskompetenzen für das Handwerk" (DAKs) setzt dort an und gibt kleinen und mittleren Handwerksbetrieben in Berlin Orientierung zum Thema Ausbildungsgestaltung in Zeiten der Digitalisierung. Um die betriebliche Berufsausbildung zu stärken und die Ausbildungsbereitschaft der Handwerksbetriebe zu erhalten, entwickelt das Projekt konkrete Unterstützungsangebote auf die Fragen der Betriebe zur digitalen Aus- und Weiterbildungsgestaltung.

Weiterlesen...

Projektlaufzeit:01.07.2016 – 30.06.2019

Aufgabe des Projektes HAI war es, die duale Berufsausbildung im Cluster Optik Berlin Brandenburg zu fördern und ihre Qualität und Attraktivität zu erhöhen. Ausbildung sollte für KMU ein attraktives Mittel werden, um den eigenen Nachwuchs zu sichern. Das Projekt hat vorrangig kleine und mittlere Unternehmen bei der Besetzung ihrer freien Ausbildungsplätze unterstützt sowie die Verbundausbildung gefördert. Oberstes Ziel war es, einen Beitrag zur Verbesserung der Ausbildungsstrukturen in der Region Berlin-Brandenburg zu leisten.

Weiterlesen...

Projektlaufzeit: 01.07.2017-30.06.2020

Wie kann eine attraktive Ausbildung von morgen aussehen? Wie bereiten sich angehende Fachkräfte auf die Anforderungen der Arbeitswelt 4.0 vor? „Be smart“ berät kleine und mittlere Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie und des dazugehörigen Handwerks sowie Berufsschulen aus dem entsprechenden Berufsfeld zur digitalen Transformation und deren Bedeutung für die Ausbildungspraxis. Das Projekt unterstützt sie dabei, eine individuelle Digitalisierungsstrategie in der Ausbildung zu entwickeln und umzusetzen. Technologische Entwicklungen werden mit Elementen der Organisationsentwicklung und innovativen Lernarrangements gekoppelt und als „Digitalisierungspraxis" im Betrieb umgesetzt.

Weiterlesen...

Projektlaufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2021

Weg von Schulnoten hin zur Talentenorientierung – das Projekt unterstützt KKU und Start-ups in Berlin bei der passgenauen Besetzung ihrer Praktikums- und Ausbildungsplätze. Auf dem Ansatz des Talentmanagements aufbauend erarbeiten die Projektmitarbeiter*innen dabei Anforderungsprofile in diesen Unternehmen. Mit der Entwicklung einer nachhaltigen Ausbildungs- und Personalstrategie werden Unternehmen zum wirksamen Ausbildungsmanagement begleitet. "ToP Start" informiert zudem über bedarfsgerechte regionale und bundesweite Kooperationsstrukturen und Unterstützungsleistungen in dem Bereich.

Weiterlesen...

Projektlaufzeit: 01.07.2017-30.06.2020

„Lisenet 4.0“ reagiert auf die zunehmende Bedeutung der Digitalisierung industrieller Arbeitsprozesse und leistet einen Beitrag zur Entwicklung der dazu notwendigen Schlüsselkompetenzen in der beruflichen Bildung. Das Projekt widmet sich der digitalen Vernetzung in der beruflichen Bildung und Arbeitswelt, sowie der Entwicklung von Zusatzqualifikationen, und richtet sich an Auszubildende der Branchen Chemie, Pharmazie und Mikrosystemtechnik in Berlin und Brandenburg. Konkret geht es um die Berufsgruppen Chemielaboranten*innen, Biologielaboranten*innen, Pharmakant*innen, Chemikant*innen und Mikrotechnolog*innen.

Weiterlesen...

Projektlaufzeit: 01.01.2019 - 31.12.2021

Besonders in Klein- und Kleinstunternehmen (KKU) bleiben viele Ausbildungsplätze unbesetzt, da deren Suche nach passenden Bewerber*innen zu oft erfolglos ist. Dies hat zur Folge, dass Unternehmen demotiviert ihre Ausbildungsaktivitäten zurückfahren oder gar einstellen. Das Projekt „Schule-Betriebe interaktiv“ wirkt dem entgegen, indem es KKU mit effektiven Maßnahmen hilft, passende ausbildungsinteressierte Jugendliche frühzeitig zu erreichen, zu begeistern und zu binden. Die Projektmitarbeiter*innen leisten individuelle Beratung, wie sich die jeweiligen Berufsbilder vor Schüler*innen zielgruppengerecht und attraktiv präsentieren lassen. Sie schaffen zudem Begegnungsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und Jugendlichen – direkt im Betrieb und an Schulen. Durch den direkten Kontakt erweitern Unternehmer*innen Ihren Blickwinkel für Jugendliche, die für eine Ausbildung in Betracht kommen. Unternehmen übernehmen also Verantwortung und stärken die Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen, statt sie einfach vorauszusetzen. Dadurch vergrößert sich der Kreis potenzieller Bewerber*innen maßgeblich.

Das Projekt agiert ausschließlich mit Akteuren des ersten Arbeitsmarktes. Dies garantiert, dass Jugendliche bei allen Aktionen auf tatsächlich ausbildende Unternehmen aus ihrem direkten Umfeld treffen.

Weiterlesen...

Projektlaufzeit: 01.01.2019 - 31.12.2021

Das Projekt berät und unterstützt kostenlos und branchenübergreifend Berliner Klein- und Kleinstunternehmen (KKU) individuell und passgenau zum Thema duale Ausbildung, um so dem Fachkräftebedarf durch Auszubildende entgegenzuwirken. „endlich ausbilden“ unterstützt sie dabei, die Voraussetzungen für Ausbildungsplätze zu schaffen. Es berät sie beim Ausbildungsmarketing, verweist auf das Berliner ‚Externe Ausbildungsmanagement‘ (EXAM) und legt den Unternehmen nahe, Praktikumsplätze zu initiieren, die bei der Besetzung betreffender Stellen unterstützen können. So werden durch Workshops Inputs zur Ansprache der jungen Generation oder zur Nutzung von Social Media gegeben. Unternehmen werden bei der Erlangung der erforderlichen Ausbildungsberechtigung begleitet und bei der Erweiterung der projekteigenen Homepage mit Downloads und eines Instagram-Accounts unterstützt.

Weiterlesen...

Schwerpunkte der Berliner Projektarbeit sind u.a.:

  • Strukturiertes Informationsmanagement für die Ausbildung von Jugendlichen mit Unterstützungsbedarfen in Betrieben
  • Sensibilisierung und Informationsvermittlung zu dualer Ausbildung für die Vermittlung von Studienabbrecher(inne)n in Ausbildungsplätze
  • Förderung von Start-ups mit der Kombination technischer und administrativer, kaufmännischer Ausbildungsinhalte
  • Gewinnen von qualifizierten Fachkräften für den Hochtechnologiesektor in der Region Berlin-Brandenburg
  • Netzwerkarbeit für die berufliche Erstausbildung zur Erhöhung der Ausbildungsbeteiligung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund
  • Entwicklung von Zusatzqualifikationen in enger Abstimmung mit Betrieben und Forschungseinrichtungen sowie Erprobung und IHK -Berlin Zertifizierung
  • Akteure vernetzen und bessere Strategien zur Ansprache von Betrieben entwickeln
  • Branchendialoge

zu den Projektprofilen auf jobstarter.de:

KAUSA-Servicestelle BerlinBWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH - Laufzeit: 01.01.2019 – 31.12.2021

ToP Start – Mit Talent im Praktikum zur Ausbildung - spx consult GmbH - Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2021

Endlich ausbilden – Unterstützung für KKU - bildungsmarkt vulkan & waldenser gmbh - Laufzeit: 01.01.2019 - 31.12.2021

Schule-Betriebe interaktiv - Friedrichshain-Kreuzberger Unternehmerverein e.V. - Laufzeit: 01.01.2019 - 31.12.2021

Ausbildungsallianz Berlin-Südost - Lernfabrik NEUE TECHNOLOGIEN Berlin gemeinnützige GmbH - Laufzeit: 01.05.2016 - 30.04.2019

Be smart – Lernen für die Ausbildung 4.0 - Berlin ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH - Laufzeit: 01.07.2017 - 30.06.2020

Digitale Ausbildungskompetenzen für das Handwerk - Handwerkskammer Berlin - Laufzeit: 01.08.2017 - 31.07.2020

HAI – Hightech-Ausbildung im Cluster Optik B-BB - Forschungsverbund Berlin e.V. - Laufzeit: 01.07.2016 – 30.06.2019

Lisenet 4.0 - Lise-Meitner-Schule Berlin - Laufzeit: 01.07.2017 - 30.06.2020

PLAN K. - TÜV Rheinland Akademie GmbH - Laufzeit: 01.06.2016 – 31.05.2019

QUANT – Qualifizierung Auszubildender in neuen Technologiefeldern - Vereinigung für Betriebliche Bildungsforschung e.V., Institut BBF - Laufzeit: 01.08.2017 - 31.07.2020


pfeil

Auf dem Portal Jobstarter.de finden Sie eine große Anzahl an Arbeitshilfen und Leitfäden, die einen lebendigen Einblick in die JOBSTARTER-Projektelandschaft gewähren, mit vielen Anregungen und Tipps für die Praxis: https://www.jobstarter.de/de/arbeitshilfen.html


pfeil
Digitalisierungs-Projekte: Wie gelingen Transfer, Verstetigung und Nachhaltigkeit?
- Bericht vom JOBSTARTER- Workshop am 17. und 18. September 2019 in Bonn - https://www.jobstarter.de/de/kurz-berichtet.html#2222

That's All

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.