Welches Potential steckt in Minijobs?

Deutschlandweit gibt es insgesamt sieben Millionen Menschen mit einem Minijob, knapp zwei Drittel davon sind Frauen. Diese Frauen verfügen - jüngsten Studien zu Folge - über ungenutzte Potenziale für den Arbeitsmarkt. Erlernte Berufe und Qualifikationen liegen brach.

Die zukunft im zentrum GmbH berät in Zusammenarbeit mit der Wert.Arbeit GmbH Unternehmen dabei, wie sie aus ihren weiblichen Aushilfen ‚mehr‘ machen können. Wie kann zum Beispiel aus einer stundenweise angestellten Empfangsdame - die den Betrieb gut kennt und dem Betrieb auch gut bekannt ist - eine teil – oder vollzeitbeschäftigte Buchhalterin werden? Passt ihr biographisches Kompetenzprofil zu dem gewünschten und gefragten Beruf? Wie kann eine Weiterbildung, die auf diesem Wege vielleicht noch nötig ist, finanziert werden? Schafft und will die Mitarbeiterin diese Erweiterung der Stundenzahl und Veränderung der Tätigkeit? Passt diese Veränderung in den Personalbedarf des Unternehmens?

Mehr zum Modellprojekt Joboption der zukunft im zentrum GmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Ebenso zeigen wir externe Inhalte von Twitter. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies oder externe Inhalte mit Verbindung zu Twitter zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.