ALMA – Abwechslungsreich lernen, miteinander arbeiten

Das Modellprojekt „ALMA“ kombiniert den Erwerb von Grundbildung, Schreib- und Lesekompetenzen mit der Durchführung berufspraktischer Projekte.

Es richtet sich an erwachsene funktionale Analphabet*innen, die ihre Lese- und Schreibfähigkeiten verbessern und berufsorientierte Projekte gestalten wollen. Die Praxisworkshops finden im holzhandwerklichen, kreativen und hauswirtschaftlichen Bereich statt. Durch die Umsetzung von Kurzpraktika erhalten die Teilnehmenden darüber hinaus Einblicke in Betriebe.

Begleitende Lernberatung, soziale Unterstützung und intensive Betreuung während der Projekte und Praktika werden der Zielgruppe entsprechend gewährleistet.  

Das Modellprojekt „ALMA“ kombiniert den Erwerb von Grundbildung, Schreib- und Lesekompetenzen mit der Durchführung berufspraktischer Projekte.

Es richtet sich an erwachsene funktionale Analphabet*innen, die ihre Lese- und Schreibfähigkeiten verbessern und berufsorientierte Projekte gestalten wollen. Die Praxisworkshops finden im holzhandwerklichen, kreativen und hauswirtschaftlichen Bereich statt. Durch die Umsetzung von Kurzpraktika erhalten die Teilnehmenden darüber hinaus Einblicke in Betriebe.

Begleitende Lernberatung, soziale Unterstützung und intensive Betreuung während der Projekte und Praktika werden der Zielgruppe entsprechend gewährleistet.  

Projektlaufzeit

01.04.2019- 31.03.2022

Projektziele

Im Bereich der Grundbildung: Vermittlung von Sprachkenntnissen in Wort und Schrift, Allgemeinwissen, Mathematik, Kultur und Geschichte sowie Vermitteln von Kommunikation im Alltagsleben.

Im Bereich der beruflichen Praxis: Vermittlung von Kenntnissen aus dem handwerklichen und hauswirtschaftlichen Bereich in Praxis und Theorie, sowie Förderung der Kreativität

Entwicklung einer beruflichen Perspektive: Vorbereitung auf weiterführende, berufsqualifizierende Maßnahmen,

Berufsfeldanalyse und Suche nach geeigneten Praktika bzw. Arbeitsstellen

Projektbausteine

Der grundlegende Baustein ist die Grundbildung, dazu gehören

  • Entwicklung der alphabetischen Kompetenzen auf der Buchstaben‑, Wort‑, Satz- und Textebene
  • Leseverstehen und Schreiben im privaten, schulischen beruflichen und behördlichen Kontext
  • alltagsorientiertes Grundrechnen (z.B. Stromanbieter vergleichen, Haushaltskosten, Zubereitung von Speisen, Ernährung, etc.)
  • Vermittlung allgemeiner Grundbildungsinhalte auf einfachem Niveau (Weltwissen, Natur, Ernährung, Umwelt, Gesundheit, Geographie, Wirtschaft, Politik, Geschichte)
  • mediales Lernen (Smartphonefunktionen, Lern-Apps, Computer, Internet)
  • Vermittlung von Lernstrategien

Ebenso bildet die Förderung der gesellschaftlichen Partizipation ein Grundelement der Arbeit. Dazu gehört das Kennen- und Kontaktieren lernen, sowie die aktive Nutzung von öffentlichen Einrichtungen und Unterstützungsangeboten in verschiedenen Lebenslagen.

Bei allen Angeboten bieten wir eine Kombination aus Lernen in der Gruppe mit individualisiertem Lernen mit Lernunterstützung (individuell angepasste Lernintensität und Lerntempo = stark binnendifferenziert)

Die Inhalte orientieren sich stets an der Lebenswelt der Teilnehmer*innen.

Im Laufe der Teilnahme finden mehrere Male Messungen der Kompetenzzuwächse statt und werden transparent mit den Teilnehmer*innen kommuniziert.

Kooperationen und Netzwerke

Wir sind Bündnispartner des Alpha-Bündnisses Tempelhof-Schöneberg.

Kooperationspartner*innen und Wegbegleiter*innen sind das Grundbildungszentrum Berlin, das Sven-Walter-Institut, das Jobcenter Tempelhof Schöneberg, sowie diverse Nachbarschaftseinrichtungen und Unterkünfte für Geflüchtete

Projektentwicklung während der Lockdown-Einschränkungen

Im derzeitigen Lockdown wird der Grundbildungsunterricht per Smartphone App Signal fortgesetzt. Teilnehmende, die so nicht erreicht werden können, bekommen Aufgaben, die sie sich bei uns abholen können. Auch Einzelgespräche und Beratungen bieten wir vor Ort in Präsenz unter Wahrung eines hohen Hygienestandards an.

Projektergebnisse - Produkte und Angebote

Die Angebote sind vielseitig gestaltet, dienen aber in erster Linie den Teilnehmer*innen selbst. Produkte und Ergebnisse, die im Grundbildungsunterricht, sowie in den praktischen Arbeitsworkshops hergestellt werden, stehen den Teilnehmer*innen zur Nutzung zur Verfügung.

Verstetigung und Transfer

Das Projekt wird wissenschaftlich durch die Fachhochschule Clara Hoffbauer in Potsdam begleitet und ausgewertet. Hierbei geht es um die Optimierung der Methodik und der (Erfassungs-)Instrumente, der Auswertung der Kompetenzzuwächse sowie um die mögliche Multiplikation der Ergebnisse in Methodenkoffer für Alpha-Projekte.

Kontakt

GFBM – Gesellschaft für berufsbildende Maßnahmen mbH
Bildungszentrum Tempelhof

Ansprechpartner Hr. Sauerhöfer / Hr. Vasei
Tel. 030 755 144 106

Ringbahnstraße 32-34
12099 Berlin

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.