MEMBER - Medienkompetenz und Qualifizierungsbausteine in der Berufsvorbereitung
Thema:
Ein integrierter Ansatz zur Kompetenzentwicklung in der (vor-) beruflichen Bildung von Jugendlichen innerhalb und außerhalb des Strafvollzuges.
Der Ansatz wurde von der Berlin-Brandenburger EQUAL-Entwicklungspartnerschaft „MEMBER - Medienkompetenz und Qualifizierungsbausteine in der Berufsvorbereitung" entwickelt (www.berufsvorbereitung-medien.de), die ihrerseits vom IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft e. V., in Berlin (www.ibi.tu-berlin.de ) koordiniert wurde.
Ziel der Entwicklungspartnerschaft war die Herstellung von Chancengleichheit und die Verbesserung der Zugangswege von Zielgruppen mit unterschiedlichen Benachteiligungsfaktoren beim Übergang von der Schule in die Ausbildung. Im Zentrum stand die Herausbildung beruflicher Handlungskompetenz im Rahmen von Qualifizierungsbausteinen und -sequenzen in der Berufsvorbereitung. Dazu wurden auf der Basis des Fachkonzeptes der Bundesagentur für Arbeit verschiedene berufsbezogene Qualifizierungskonzepte und Curricula für die Berufvorbereitung entwickelt und erprobt.

Die Entwicklungspartnerschaft beinhaltete folgende Teilprojekte:
  • Medienkompetenz in der Berufsvorbereitung (IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft e. V.)
  • Gender Mainstreaming in der beruflichen Bildung (FrauenComputerZentrumBerlin e.V.)
  • Regionale Netzwerke in der Berufsvorbereitung (INBAS GmbH - Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik)
  • Modularisierung im Frauenvollzug (FrauenComputerZentrumBerlin e.V.)
  • Interkulturelle Kompetenz in der Berufsbildung (Berufsfortbildungswerk GmbH (bfw)
  • Entwicklung von Basis- und Schlüsselkompetenzen (Die Wille gGmbH - Ev. Zentrum für Kinder- und Jugendhilfe, berufliche Qualifizierung, Kultur und Bildung)
  • Medienkompetenz im Umgang mit Rechtsextremismus (Violence Prevention Network e.V.)
  • Alltagskompetenzen für Strafgefangene durch Medien (IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft e. V.)
  • E-Learning-Produkte in der Berufsvorbereitung (Cornelsen Verlag GmbH & Co. OHG)

Die Teilprojekte konzentrierten sich auf innovative Ansätze in spezifischen Handlungsfeldern, wie zum Beispiel die Förderung von Schlüssel-, Basis- oder interkulturellen Kompetenzen sowie die Auseinandersetzung mit Rassismus und Rechtsextremismus. Querschnittsaufgabe für alle Teilprojekte war die Vermittlung von Medienkompetenz durch multimediale Lehr- und Lernmaterialien. Sie wurden im Zusammenwirken mit der Praxis entwickelt, dokumentiert und evaluiert.
Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen, wie sie im Mittelpunkt der Tätigkeiten stehen, gibt es sowohl innerhalb und außerhalb des Strafvollzuges mit ähnlichen Problemlagen und gleichen pädagogischen und organisatorischen Konzepten. Auf Grundlage der engen Zusammenarbeit der Justizverwaltungen beider Länder hat die EP einen integrierten Handlungsansatz für beide Länder gemeinsam entwickelt.


Beispiele:

Unter anderem wurden folgende Integrationsmaßnahmen und -Instrumente eingesetzt:
  • innovative Bildungsangebote zur vorberuflichen Bildung, Eingangsorientierung etc. (Link zum entspr. Steckbrief)
  • Didaktische Medien für die Berufsvorbereitung, z.B. digitale Medien (Link zum Steckbrief)
  • HipHop als Konzept der vorberuflichen Bildung „GittaSpitta“ (Link zum Steckbrief)
  • Sämtliche Angebote und Materialien wurden in einem Fachportal veröffentlicht www.berufsvorbereitung-medien.de


Expertise:

IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft e. V.
Ansprechpartner:
Christian Pfeffer-Hoffmann
Fon: +49 (0)30 - 398 48 767
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Andreas Lucius
Fon: +49 (0)30 - 398 44 656
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Perspektiven:

Die Bildungsmaßnahmen im Strafvollzug laufen weiter. Einige der Angebote werden im Rahmen des XENOS-Programms (Konfliktlotse u.a.), eines Projektes der Lotto-Stiftung und eines ESF-Projektes des Landes Brandenburg zum Thema E-learning im Strafvollzug weitergeführt.
Die didaktischen Produkte werden weiter verbreitet und auch das Fachportal www.berufsvorbereitung-medien.de wird weitergeführt
Das Mainstreaming der Berufsvorbereitungskonzepte wurde durch Zusammenarbeit mit folgenden Partnern Akteuren initiiert:
  • der Berliner Justizverwaltung
  • den Senatsverwaltungen für Arbeit u. Bildung, die beide im Beirat von MEMBER vertreten waren
  • der BA für Arbeit und regionalen Arbeitsämtern
  • dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM)
  • der Bundeszentrale für politische Bildung
  • diversen Kreisverwaltungen in Brandenburg
  • der Berliner ESF-Fondsverwaltung
  • dem Nordverbund der Justiz für Arbeit und Bildung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Ebenso zeigen wir externe Inhalte von Twitter. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies oder externe Inhalte mit Verbindung zu Twitter zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.