"Ausbildung in Klein und Kleinstunternehmen stärken" und "Aus- und Weiterbildung in der Wirtschaft 4.0"

Förderbekanntmachungen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus.

"Viele KMU stehen derzeit vor der Herausforderung, ihre Fertigungs- und Dienstleistungsprozesse an diese Entwicklung anzupassen. Da von dieser vollständigen Durchdringung der Wirtschaft mit Informationstechnik technische, logistische und betriebswirtschaftliche Unternehmensbereiche gleichermaßen berührt sind, spielt die Personalentwicklung eine zentrale Rolle: Welche Kompetenzen werden mittel- und langfristig gebraucht, um die Schnittstellen zwischen den verschiedenen Unternehmensbereichen und der IT innerhalb des Unternehmens sowie die Beziehungen zu Lieferanten und Kunden zu managen?"

"Wie kann die berufliche Aus- und Weiterbildung im Betrieb weiter ausgebaut werden, um den technologischen Wandel zu meistern und dauerhaft wettbewerbsfähig zu sein? Und wie können „Wirtschaft 4.0“ und die damit einhergehende Veränderung von Tätigkeitsprofilen zur Ansprache und Gewinnung von Auszubildenden und Fachkräften eingesetzt werden?"

Quelle: Aktuelle Förderbekanntmachung, Teil B:  Bekanntmachung des Bundesinstituts für Berufsbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von Förderrichtlinien zur Durchführung des Programms „JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden“ -  http://www.jobstarter.de/de/aktuelle-foerderbekanntmachung-teil-b-2668.php

Stichtag für die Einreichung von Förderanträgen war der 20. Oktober 2016.
Stichtag für die Einreichung von Projektskizzen war der 24. November 2016. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen