Fachstelle Qualifizierungsberatung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

Projektlaufzeit: 01.01.2020 – 31.12.2021

Die Fachstelle "Qualifizierungsberatung in kleinen und mittleren Unternehmen“ (KMU), Fachberatung innerhalb des Netzwerkes Beratung zu Bildung und Beruf, setzt die Arbeit des Vorläuferprojekts "Qualifizierungsberatung in Unternehmen" (QBU) fort, das bis zum 31.12.2019 durch SenIAS im Handlungsfeld „Weiterbildung“ gefördert wurde. Grundlage für die Arbeit der neuen Fachstelle ist das Fachkonzept „Beratung zu Bildung und Beruf“ nach dem Berliner Modell der Bildungsberatung.

Die Zielgruppen sind:

  • Unternehmer*innen und Mitarbeitende von KMU
  • Personal- und Bildungsverantwortliche in KMU
  • Interessenvertretungen in Unternehmen
  • Fachöffentlichkeit

Die Fachstelle versteht sich als Begleiterin + Multiplikatorin + Moderatorin zu Fragen im Bereich der Weiterbildung in KMU.und als Impulsgeberin und Ermöglicherin für die Entfaltung und (Weiter-) Entwicklung des Personals in KMU. Gegenüber der Fachöffentlichkeit betreibt die Fachstelle Fach- und Erfahrungsaustausch auf den unterschiedlichen Ebenen und unterstützt den Wissenstransfer sowie die Vernetzung der Partner*innen und Akteure untereinander.

Die Fachstelle versteht sich als Vermittlerin und Moderatorin zwischen den Perspektiven und Interessen der KMU sowie der verschiedenen Partner*innen und Akteure. Sie beteiligt sich an der Suche, Beförderung und Entwicklung gemeinsam getragener Lösungen, Ansätze und Umsetzungsstrategien.

Projektlaufzeit: 01.01.2020 – 31.12.2021

Die Fachstelle "Qualifizierungsberatung in kleinen und mittleren Unternehmen“ (KMU), Fachberatung innerhalb des Netzwerkes Beratung zu Bildung und Beruf, setzt die Arbeit des Vorläuferprojekts "Qualifizierungsberatung in Unternehmen" (QBU) fort, das bis zum 31.12.2019 durch SenIAS im Handlungsfeld „Weiterbildung“ gefördert wurde. Grundlage für die Arbeit der neuen Fachstelle ist das Fachkonzept „Beratung zu Bildung und Beruf“ nach dem Berliner Modell der Bildungsberatung.

Die Zielgruppen sind:

  • Unternehmer*innen und Mitarbeitende von KMU
  • Personal- und Bildungsverantwortliche in KMU
  • Interessenvertretungen in Unternehmen
  • Fachöffentlichkeit

Die Fachstelle versteht sich als Begleiterin + Multiplikatorin + Moderatorin zu Fragen im Bereich der Weiterbildung in KMU.und als Impulsgeberin und Ermöglicherin für die Entfaltung und (Weiter-) Entwicklung des Personals in KMU. Gegenüber der Fachöffentlichkeit betreibt die Fachstelle Fach- und Erfahrungsaustausch auf den unterschiedlichen Ebenen und unterstützt den Wissenstransfer sowie die Vernetzung der Partner*innen und Akteure untereinander.

Die Fachstelle versteht sich als Vermittlerin und Moderatorin zwischen den Perspektiven und Interessen der KMU sowie der verschiedenen Partner*innen und Akteure. Sie beteiligt sich an der Suche, Beförderung und Entwicklung gemeinsam getragener Lösungen, Ansätze und Umsetzungsstrategien.

Projektziele

Die Fachstelle „Qualifizierungsberatung in KMU“ verfolgt folgende Zielsetzungen:

  • KMU nutzen systematisch Weiterbildung als ein wesentliches Element einer zukunftsfähigen Personalentwicklung.
  • KMU verbinden ihre Entwicklungsbedarfe und Zielstellungen mit geeigneten Instrumenten und Methoden zur Personalentwicklung und Fachkräftesicherung und nutzen dafür Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen.
  • KMU sind in der Lage, passfähige Qualifizierungsmaßnahmen und -angeboten zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.
  • KMU kennen und nutzen Fördermöglichkeiten zur Planung und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen.
  • KMU sind für gering qualifizierte, ältere und geflüchtete Menschen als eine Personalressource sensibilisiert.

Projektbausteine

Die Fachstelle unterliegt einer konzeptionellen Meilensteinplanung, in der folgende Bausteine benannt sind:

  • Kennzahlenerfüllung hinsichtlich: Anzahl Beratungen, Qualifizierungen, Bildungsbedarfsanalysen und Veranstaltungen
  • Dialogveranstaltungen
  • Netzwerkaufbau in den neuen Berliner Bezirken
  • Weiterarbeit in bestehenden Netzwerken
  • Teilnahme an Fachveranstaltungen und Messen
  • Kooperationsaufbau mit den neuen Qualifizierungsberater/-
  • innen der Bundesagentur für Arbeit in den neuen Bezirken
  • Dokumentation Veranstaltungen
  • Pflege Projektseite
  • Fachartikel, Erstellung von Tools für eine Arbeitshilfe
  • Entwicklung und Überarbeitung Werbematerial
  • Quartalsberichte - Anteil inhaltliche und statistische Berichterstattung
  • Jahresberichterstattung - Anteil inhaltliche und statistische Berichterstattung
  • Befragung Kooperationspartner*innen (Feedback und Bedarf)
  • Online-Befragung Unternehmen (Feedback und Bedarf)

Kooperationen und Netzwerke

Das Projekt verfolgt strategische und operative Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit und möchte einen qualifizierten Beitrag zur Erhöhung der Beteiligung am Lebensbegleitenden Lernen leisten. Das tut sie mit:

  • dem Kompetenzteam der Agentur für Arbeit
  • dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit
  • den Bezirklichen Wirtschaftsförderungen
  • den Vertreter*innen des bezirklichen Unternehmensservice der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
  • dem Netzwerk Qualifizierungsberatung (bestehend aus den Agenturen für Arbeit, den Kammern HWK und IHK, Kontinuum, EMSA, der k.o.s. GmbH etc.)
  • Regionalen Unternehmensnetzwerke (Südring, Großbeerenstraße etc.)
  • den Regionalen Ausbildungsverbünden

Projektergebnisse - Produkte und Angebote

Die Angebote der Fachstelle sind Beratung, Entwicklung von Qualifizierungsmaßnahmen, Erstellung von Bildungsbedarfsanalysen sowie Fach- und Dialogveranstaltungen.

Verstetigung und Transfer

Die Fachstelle strebt an, dass nachfolgende Prinzipien bezüglich  der angebotenen Beratungs- und Unterstützungsaktivitäten von ihr bei den Unterstützungsformaten mitgedacht werden:

  • Stärkung von Selbstwirksamkeit der Mitarbeitenden in KMU vor Ort
  • Analyse und Reflexion von Gelingensbedingungen und Potenzialen
  • Aufbereitung und Transfer von Ergebnissen, Erkenntnissen und guten Praxisansätzen
  • Nachhaltigkeit durch Überführung an die Fachöffentlichkeit.

Kontakt

Fachstelle Qualifizierungsberatung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
c/o GesBiT mbH

Karl-Marx-Str. 122
12043 Berlin

Projektleitung
Susann Zibulski
Tel: 030 - 203 89 94 49
susann.zibulski(at)gesbit.de

Qualifizierungsberaterin
Barbara Walter
Tel: 030 - 203 89 94 48
barbara.walter(at)gesbit.de

Erreichbarkeit
Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
Tel: 030 - 203 89 94 33
qualifizierungsberatungKMU(at)gesbit.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.