Mütter Stärken in der Düttmann-Siedlung

Das Projekt wird gefördert aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales. "Mütter Stärken in der Düttmann-Siedlung" arbeitet mit nichterwerbstätigen Frauen mit Migrationshintergrund aus der Werner-Düttmann-Siedlung in Kreuzberg, um deren Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen, sodass diese nachfolgend in der Lage sind, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen.

Das Projekt wird gefördert aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales. "Mütter Stärken in der Düttmann-Siedlung" arbeitet mit nichterwerbstätigen Frauen mit Migrationshintergrund aus der Werner-Düttmann-Siedlung in Kreuzberg, um deren Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen, sodass diese nachfolgend in der Lage sind, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen.

Projektlaufzeit

01.04.2019 – 31.05.2021

Projektziele

  1. Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und Selbstwirksamkeit stärken
  2. Individueller Beschäftigungs- oder Qualifizierungswünsche formulieren
  3. Kompetenzen zur Erhöhung der Beschäftigungs- oder Qualifizierungsfähigkeit vermitteln
  4. Beschäftigungs- oder Qualifizierungsmöglichkeiten finden

Projektbausteine

Das Ziel der Beschäftigungsförderung wird mit einem ganzheitlichen Beratungs- und Betreuungs-Ansatz verfolgt:

  1. Aktivierung und Selbstwirksamkeitsstärkung im Rahmen von praxisorientierten Kursen
  2. Fortwährende persönliche Ansprache, Aktivierung und Motivation im 1:1-Setting
  3. Psychosoziale Beratung auch für Lebens- und Alltagsfragen, sofern die Projektteilnahme akut gestört ist
  4. Stärkung der weiblichen Identität und Reflektion der Geschlechterrolle im Familienkontext
  5. Beratung und Information zu Qualifizierungs- und Beschäftigungsperspektiven
  6. Fortwährende psychosoziale Begleitung und Aktivierung bei der Suche nach einer Beschäftigungs- oder Qualifizierungsmöglichkeit

Kooperationen und Netzwerke

  1. Bezirkliche Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit (BBWA) Friedrichshain-Kreuzberg
  2. BIBA e.V.- Bildung, Integration, Beratung und Arbeit
  3. KOBRA - Berufsberatung für Frauen in Berlin

Projektentwicklung während der Lockdown-Einschränkungen

Äußerst schwierig. Für eine zielgruppengerechte Projektdurchführung ist der persönliche Kontakt in der Gruppe sehr zentral. Digitale Ersatz-Angebote sind entweder nicht durchführbar, weil die Zielgruppe die notwendigen Voraussetzungen (technisch, räumlich) nicht erfüllen kann. Oder bleiben in ihrer Wirkung weit hinter dem zurück, was unsere Präsenz-Angebote geleistet haben.

Projektergebnisse - Produkte und Angebote

Einige teilnehmende Frauen haben durch „Mütter Stärken“ neue Motivation und Perspektiven gewonnen und eine (Weiter-)Qualifizierungs- oder Beschäftigungsmöglichkeit gefunden. Mütter Stärken ist als Modellprojekt konzipiert mit einer sehr herausforderungsvollen Zielgruppe (Frauen mit Migrationshintergrund und im Regelfall Langzeit-Transferleistungsbezug). Aktuell arbeiten wir an einer umfassenden Ergebnissicherung, um die „lessons learned“ gut zusammenzufassen.

Verstetigung und Transfer

Hierfür gibt es aktuell keine konkrete Perspektive.

Kontakt

Verband für interkulturelle Arbeit VIA Regionalverband Berlin/Brandenburg e. V.
Werner-Düttmann-Siedlung
Urbanstr.48e und 48f - 10967 Berlin

André Kremer (Projektleitung)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.