»bridge« Berliner Netzwerk für Bleiberecht

Das Projekt „bridge - Berliner Netzwerk für Bleiberecht“ fördert die Arbeitsmarktintegration Geflüchteter.

Es werden Bleibeberechtigte und Flüchtlinge durch praktische Hilfen bei der Suche nach Arbeit und Ausbildung unterstützt. Hierfür gibt es ein Beratungsangebot und Unterstützungsstrukturen.
Ein weiteres Ziel ist die nachhaltige Sensibilisierung der Arbeitsmarktakteure für die Zielgruppe.
Einbezogen sind ebenfalls Personen mit Aufenthaltserlaubnissen aus humanitären Gründen sowie Asylsuchende und Geduldete, also Personen, die noch keine Aufenthaltserlaubnis haben.

Das Netzwerk „bridge“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds im Rahmen der Integrationsrichtlinie Bund, Schwerpunkt "IvAF" - Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen. Die Netzwerkaktivitäten laufen bis Juni 2019, die Beauftragte des Berliner Senats für Integration und Migration koordiniert die Zusammenarbeit der Träger im Netzwerk.

Quelle und weitere Informationen:
http://www.bridge-bleiberecht.de/


Alle Berliner Projekte der ESF- Integrationsrichtlinie Bund - Förderung der Ausbildung und Beschäftigung!



 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.