Als Ergebnis einer Übereinkunft zwischen der zukunft im zentrum GmbH (ziz) in Berlin und dem INBAS Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH wird das bisher durch ziz durchgeführte Projekt QSInova seit dem 01.03.2016 unter Trägerschaft der INBAS GmbH umgesetzt. Das Projekt bei INBAS heißt EMSA. Zum Projektprofil von EMSA – Erfolg mit Sprache und Abschluss: ...

---Aktualisierung (15.07.15): Die gemeinsame Förderrichtlinie des BMAS und BMFSFJ wurde am 13. Juli veröffentlicht. Das Interessenbekundungsverfahren ist damit gestartet (Bewerbung bis 14. August 2015)! Alle Infos auf http://www.bmas.de--- Der Europäische Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen in Deutschland (EHAP) unterstützt benachteiligte Zugewanderte aus EU-Ländern und deren Kinder sowie Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit ...

Der demografische Wandel ist ein Risiko für die Fachkräftesicherung und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Region. Gleichzeitig ist er jedoch auch ein Motor für gesellschaftliche Veränderung – denn der Schlüssel zur Deckung des künftigen Fachkräftebedarfs liegt in der Nutzung der Vielfalt Berlins! Ältere Beschäftigte, Frauen, Migrantinnen und Migranten: Sie alle könnten stärker ins Erwerbsleben integriert werden. Gleichzeitig müssen weitere Arbeitnehmer aus dem Ausland angeworben ...

Das Programm „rückenwind – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft“ unterstützt die Personal- und Organisationsentwicklung in der gemeinnützigen Sozialwirtschaft. Es werden Maßnahmen gefördert, die die Anpassungs- und Beschäftigungsfähigkeit der Angestellten sowie die Demografie-Festigkeit sozialwirtschaftlicher Unternehmen ...

Mit dem neuen ESF-Programm „ESF-Sozialpartnerrichtlinie ‚Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern‘" sollen nachhaltige Weiterbildungsstrukturen in KMU durch systematische Personalentwicklung gefördert werden. Zielgruppe sind insbesondere  Ältere, Frauen, An- und Ungelernte, zugewanderte Fachkräfte. Das Interessenbekundungsverfahren läuft vom 06.05. bis 03.07.2015. Alle Informationen zum Programm finden Sie auf: ...

Eine stärkere Ergebnisorientierung und Verringerung des Verwaltungsaufwands sowie ein größerer Fokus auf Partnerschaften und sozialer Innovation: Wie sich diese Neuerungen im Europäischen Sozialfonds 2014-2020 in Berlin niederschlagen beleuchtet die aktuelle Ausgabe des Europamagazins PUNKT. Mit ersten Ausschreibungen im Rahmen der 23 Berliner Förderprogramme ist ab Mitte des Jahres zu ...

Auf Grundlage der XENOS‐Projekte wurden sechs „Prototypen“ erfolgreicher und wirksamer Ansätze entwickelt. Wichtige Erkenntnisse aus dem Bundesprogramm "XENOS - Integration und Vielfalt" sind in die neue "ESF- Integrationsrichtlinie Bund" übernommen worden. Antragstellende zur Integrationsrichtlinie Bund können die in "Prototypen" zusammengefassten erfolgreichen Aktivitäten und Ansätze von XENOS-Projekten über xenos-panorama-bund.de ...

Ein Bericht der Europäischen Kommission bezeichnet Sozialunternehmen als wichtige Triebfeder für integratives Wachstum und hebt ihre Rolle bei der Bewältigung der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen und Umweltprobleme hervor. Allerdings gibt es nur in acht Ländern (Bulgarien, Griechenland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Slowenien, Schweden und das Vereinigte Königreich) einen politischen Rahmen zur Förderung von ...

Ziel des Jugend-Demokratiefonds ist die Steigerung der Partizipation Jugendlicher. Gefördert werden Projekte öffentlicher und freier Träger, Verbände und zivilgesellschaftlicher Initiativen in den Bereichen Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit und Jugendsozialarbeit mit lokaler oder landesweiter Ausstrahlung. Der Fokus liegt auf Projekten mit experimentellen Ansatz zur Steigerung des Engagments und der Aktivierung Jugendlicher.  Nächste Antragsfrist am 9. Januar 2015! Ausschreibung ...

Auf der Abschlusstagung des Bundesprogramms XENOS – Integration und Vielfalt wurden die Ergebnisse des Programms sowie die neue Integrationsrichtlinie Bund vorgestellt. In verschiedenen Foren gaben die Projektträger Einblicke in ihre Arbeit in den Bereichen Übergang Schule – Beruf, Wiedereingliederung von Strafgefangenen und Haftentlassenen, Interkulturelle Öffnung und Aktivierung von jungen Erwachsenen mit vielfältigen Vermittlungshemmnissen und diskutierten Möglichkeiten der ...

---ABGESCHLOSSENES PROJEKT--- Integrative Grundbildung mit Alphabetisierung im Kontext von Arbeitswelt und lebenslangen Lernen, ein Projekt von Lesen und Schreiben e.V. 30% der Arbeitslosen sind funktionale AnalphabetInnen – ein wesentlicher Hindernisgrund für die erfolgreiche Arbeitsmarktintegration oder auch den Abschluss von Qualifizierungsmaßnahmen. Hier setzt das Projekt an und zielt auf die Alphabetisierung und Grundbildung langzeitarbeitsloser Personen ab, die an traditionellen ...

Sich verändernde Rahmenbedingungen durch Reformprozesse der Arbeitsmarktpolitik und eine hohe Personalfluktuation durch befristete Finanzierungen stellen Fach- und Führungskräfte der Sozialwirtschaft vor ständige Herausforderungen. Im Projekt „Entwicklungspartnerschaft für strategische Personalentwicklung und Alternsmanagement“ wurden Berliner Mitgliedsunternehmen des Berliner Verbands für Arbeit und Ausbildung (bvaa e.V.) durch Qualifizierungen darin unterstützt, diesen besser ...

Eine strategische Verankerung von Corporate Social Responsibility lohnt sich auch für kleine und mittlere Unternehmen. Wie eine solche umgesetzt werden kann und Unternehmen von ihrem gesellschaftlichen und ökologischen Engagement profitieren, wurde auf der von UPJ und der u.bus Gmbh durchgeführten Projekttagung am 30. September 2014 in der Hessischen Landesvertretung in Berlin diskutiert. Im Rahmen des dreijährigen Projekts CSR Regio.Net wurden insgesamt 75 Unternehmen in acht Regionen ...
Mehr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Ebenso zeigen wir externe Inhalte von Twitter. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies oder externe Inhalte mit Verbindung zu Twitter zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.