Die Datenbank ist Teil des Projektes „Flucht: Forschung und Transfer. Flüchtlingsforschung in Deutschland“ des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) und dem Bonn International Center for Conversion (BICC) und wird vom Bundesforschungsministerium gefördert. Die Datenbank kann nach Bundesländern, Themen, Stichworten, Forschungsregionen, Forschungseinrichtung, -Disziplinen, Projektarten und Forschungsfinanzierung durchsucht werden. ...

Wie verändert der digitale Wandel unser Arbeitsleben? Welche Chancen ergeben sich durch die erhöhte Flexibilität und Mobilität? In einem breit angelegten teils öffentlichen, teils fachlichen Dialog unter Einbindung von Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Sozialpartnern, Verbänden und betrieblicher Praxis möchte das Arbeitsministerium den Fragen der Arbeitswelt der Zukunft auf den Grund gehen. Das Grünbuch skizziert bestimmende Trends, Werte und ...

Der Fachkräftemonitor der IHK Berlin ist ein Online- Instrument zur Analyse von Fachkräfteangebot und -nachfrage und ermöglicht es für jede relevante Berufsgruppe und jeden bedeutenden Wirtschaftszweig in Berlin die Entwicklung auf dem Fachkräftemarkt im Zeitablauf darzustellen, um Veränderungen frühzeitig erkennen. Eine Darstellung von Angebot und Nachfrage bis zum Jahr 2030 ist möglich.Neuerungen - siehe hier: http://www.fachkraeftemonitor-berlin.de/update.htmlzum Fachkräftemonitor ...

Die Europäische Kommission startet einen Wettbewerb für Ideen zur Unterstützung von Geflüchteten sowie von Migrantinnen und Migranten unter dem Motto „Integrierte Zukunftsperspektiven“. Bis zum 8. April 2016 können Privatpersonen, Gruppen und Organisationen aus der EU sowie aus Horizont 2020-Programmländern Vorschläge für innovative und nachhaltige Projekte einreichen. Es wird ein Preisgeld in Höhe von je 50.000 Euro für die ...

Themendossier der Robert Bosch Stiftung - Sprachkurse und Integrationskurse für Asylbewerber, wie können diese Aufgaben finanziell und organisatorisch bewältigt werden? Die Publikation bietet einen Überblick über bestehende Angebote an Sprach- und Integrationskursen von BAMF, Ländern, Kommunen und Volkshochschulen für Migrantinnen und Migranten. Auch zivilgesellschaftliche Angebote und mögliche Finanzierungsmöglichkeiten, z.B. ESF, werden vorgestellt. Die Expertenkommission gibt ...

Rund 100 UnternehmensvertreterInnen nutzten die Chance, das Angebot der Berliner Jobcoaches kennenzulernen, die – so der Staatssekretär für Arbeit, Boris Velter – „das Rückgrat“ der erfolgreichen Arbeitsmarktpolitik in Berlin bilden. Die Messe fand im Rahmen des Projekts „Stärkung der Schnittstellen Wirtschaft – Sozialwirtschaft“ des Berliner Verbandes für Arbeit und Ausbildung statt, das Jobcoaches unternehmensnah qualifiziert ...

Als Ergebnis einer Übereinkunft zwischen der zukunft im zentrum GmbH (ziz) in Berlin und dem INBAS Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH wird das bisher durch ziz durchgeführte Projekt QSInova seit dem 01.03.2016 unter Trägerschaft der INBAS GmbH umgesetzt. Das Projekt bei INBAS heißt EMSA. Zum Projektprofil von EMSA – Erfolg mit Sprache und Abschluss: ...

---Aktualisierung (15.07.15): Die gemeinsame Förderrichtlinie des BMAS und BMFSFJ wurde am 13. Juli veröffentlicht. Das Interessenbekundungsverfahren ist damit gestartet (Bewerbung bis 14. August 2015)! Alle Infos auf http://www.bmas.de--- Der Europäische Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen in Deutschland (EHAP) unterstützt benachteiligte Zugewanderte aus EU-Ländern und deren Kinder sowie Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit ...

Der demografische Wandel ist ein Risiko für die Fachkräftesicherung und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Region. Gleichzeitig ist er jedoch auch ein Motor für gesellschaftliche Veränderung – denn der Schlüssel zur Deckung des künftigen Fachkräftebedarfs liegt in der Nutzung der Vielfalt Berlins! Ältere Beschäftigte, Frauen, Migrantinnen und Migranten: Sie alle könnten stärker ins Erwerbsleben integriert werden. Gleichzeitig müssen weitere Arbeitnehmer aus dem Ausland angeworben ...

Das Programm „rückenwind – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft“ unterstützt die Personal- und Organisationsentwicklung in der gemeinnützigen Sozialwirtschaft. Es werden Maßnahmen gefördert, die die Anpassungs- und Beschäftigungsfähigkeit der Angestellten sowie die Demografie-Festigkeit sozialwirtschaftlicher Unternehmen ...

Mit dem neuen ESF-Programm „ESF-Sozialpartnerrichtlinie ‚Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern‘" sollen nachhaltige Weiterbildungsstrukturen in KMU durch systematische Personalentwicklung gefördert werden. Zielgruppe sind insbesondere  Ältere, Frauen, An- und Ungelernte, zugewanderte Fachkräfte. Das Interessenbekundungsverfahren läuft vom 06.05. bis 03.07.2015. Alle Informationen zum Programm finden Sie auf: ...

Eine stärkere Ergebnisorientierung und Verringerung des Verwaltungsaufwands sowie ein größerer Fokus auf Partnerschaften und sozialer Innovation: Wie sich diese Neuerungen im Europäischen Sozialfonds 2014-2020 in Berlin niederschlagen beleuchtet die aktuelle Ausgabe des Europamagazins PUNKT. Mit ersten Ausschreibungen im Rahmen der 23 Berliner Förderprogramme ist ab Mitte des Jahres zu ...

Auf Grundlage der XENOS‐Projekte wurden sechs „Prototypen“ erfolgreicher und wirksamer Ansätze entwickelt. Wichtige Erkenntnisse aus dem Bundesprogramm "XENOS - Integration und Vielfalt" sind in die neue "ESF- Integrationsrichtlinie Bund" übernommen worden. Antragstellende zur Integrationsrichtlinie Bund können die in "Prototypen" zusammengefassten erfolgreichen Aktivitäten und Ansätze von XENOS-Projekten über xenos-panorama-bund.de ...
Mehr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Ebenso zeigen wir externe Inhalte von Twitter. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies oder externe Inhalte mit Verbindung zu Twitter zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.