Als Ergebnis einer Übereinkunft zwischen der zukunft im zentrum GmbH (ziz) in Berlin und dem INBAS Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik GmbH wird das bisher durch ziz durchgeführte Projekt QSInova seit dem 01.03.2016 unter Trägerschaft der INBAS GmbH umgesetzt. Das Projekt bei INBAS heißt EMSA. Zum Projektprofil von EMSA – Erfolg mit Sprache und Abschluss: ...

---Aktualisierung (15.07.15): Die gemeinsame Förderrichtlinie des BMAS und BMFSFJ wurde am 13. Juli veröffentlicht. Das Interessenbekundungsverfahren ist damit gestartet (Bewerbung bis 14. August 2015)! Alle Infos auf http://www.bmas.de--- Der Europäische Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen in Deutschland (EHAP) unterstützt benachteiligte Zugewanderte aus EU-Ländern und deren Kinder sowie Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit ...

Der demografische Wandel ist ein Risiko für die Fachkräftesicherung und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Region. Gleichzeitig ist er jedoch auch ein Motor für gesellschaftliche Veränderung – denn der Schlüssel zur Deckung des künftigen Fachkräftebedarfs liegt in der Nutzung der Vielfalt Berlins! Ältere Beschäftigte, Frauen, Migrantinnen und Migranten: Sie alle könnten stärker ins Erwerbsleben integriert werden. Gleichzeitig müssen weitere Arbeitnehmer aus dem Ausland angeworben ...

Jugendliche ohne Ausbildungsplatz auf der einen und überdurchschnittlich viele offene Stellen im Gastgewerbe auf der anderen Seite – Ziel des XENOS-Projekts „match! – mit kulturellem Brückenschlag zum Ausbildungserfolg“ war es, diese Kluft zu überwinden und damit zur Reduzierung der Jugendarbeitslosigkeit in Berlin beizutragen. Dazu wurden Jugendliche an eine Ausbildung im Gastgewerbe herangeführt und gleichzeitig Unternehmen darin beraten und geschult, sich auf eine größere ...

Das Programm „rückenwind – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft“ unterstützt die Personal- und Organisationsentwicklung in der gemeinnützigen Sozialwirtschaft. Es werden Maßnahmen gefördert, die die Anpassungs- und Beschäftigungsfähigkeit der Angestellten sowie die Demografie-Festigkeit sozialwirtschaftlicher Unternehmen ...
Mehr

Themen

Ziel ist es die Handlungsgrundlage von Projekten aufzuzeigen und die Erfahrungen aus den Projekten durch Hintergrundinformationen zu ergänzen.

Soziale Innovationen

Soziale Innovationen bezeichnet neue Ideen, Ansätze und Dienstleistungen, mit denen gesellschaftliche Probleme besser bewältigt werden können als dies bisher möglich ist. Erreicht werden soll diese durch ein Zusammenwirken öffentlicher wie auch privater Akteure und der Zivilgesellschaft.

Zum Themenbereich



Arbeitsmarkt und Beschäftigung

Trotz guter Eckdaten bei der wirtschaftlichen Entwicklung und rückläufiger Arbeitslosenzahlen bleibt in Berlin weiterhin eine hohe Sockelarbeitslosigkeit. Gleichzeitig stellen atypische und prekäre Beschäftigungsverhältnisse ein Problem dar.

Zum Themenbereich



Demografischer Wandel

Als eine zentralen Herausforderungen kommender Jahre nimmt der Demografische Wandel für Berlin Transfer einen großen Stellenwert ein.

Zum Themenbereich



 

Kulturelle und soziale Vielfalt

Die kulturelle und soziale Vielfalt des Wirtschaftsstandorts Berlin birgt ein großes Potential, das weiter ausgeschöpft werden kann. Gleichzeitig kann der Standort durch die Verbesserung der sozialen Integration und Senkung der Arbeitslosigkeit gestärkt werden.

Zum Themenbereich

 

Lebenslanges Lernen

Die „Halbwertszeit“ von Bildung und Wissen nimmt ab und das Verhältnis von Erstausbildung und Weiterlernen muss neu organisiert werden.

Zum Themenbereich



Unternehmen

unternehmen kjkDer Wirtschaftsstandort Berlin ist geprägt von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Berlin Transfer informiert zu KMU-relevanten Entwicklungen.

Zum Themenbereich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen