Gute Praxis vorstellen

 
 

Panorama - Ergebnisporträts

Ergebnisse - QSInova

Das Projekt QSInova der zukunft im zentrum GmbH trägt seit 2010 zur Steigerung der Teilnahme erwachsener Menschen mit Migrationshintergrund (im Folgenden zur einfacheren Lesbarkeit als Migrant/innen bezeichnet) an Angeboten der Aus- und Weiterbildung und damit zu ihrer besseren Integration in Arbeit und Gesellschaft bei. Bislang sind zwei Studien entstanden, in denen die Bedarfe der Zielgruppe ermittelt und mit den Zielen des Projekts und der institutionellen Beteiligten abgeglichen, und verschiedene Projekte im Bereich der Qualifizierung Geringqualifizierter mit Migrationshintergrund verglichen wurden. Im Anschluss an diese und weitere nutzbare Ergebnisse werden Erfahrungen, Erkenntnisse und Herausforderungen des Projekts zusammengestellt.

Ergebnisse: Joboption Berlin

Joboption Berlin wird von der ArbeitGestalten GmbH, Beratungsgesellschaft, Ahlhoff durchgeführt.


Nutzbare Ergebnisse:

Bereitstellung von zahlreichen Informationsmaterialien für Minijobber/innen und Unternehmen sowie für arbeitsmarktpolitische Akteurinnen und Akteure

Siehe: http://www.minijob-machmehrdraus.de/publikationen/


Kontakt:

Viveka Ansorge
Joboption Berlin
ArbeitGestalten GmbH

Albrechtstraße 11a, 10117 Berlin
Tel.: +49 30 280 320 8-74
Fax: +49 30 280 320 8-98
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sitz Berlin, Amtsgericht Berlin (Charlottenburg), HRB 172375

Geschäftsführerin: Elke Ahlhoff

Wertschätzung von Dienstleistungs(fach)arbeit für die Qualität der Dienstleistungen in der Metropolregion Berlin

In vielen Dienstleistungsbereichen kam es in den letzten Jahren zu einer Verschlechterung der Arbeitsbedingungen und Ausweitung von Niedriglohnbeschäftigung. Hochwertige Dienstleistungsarbeit ist jedoch nur möglich, wenn die Menschen, die diese Tätigkeiten ausführen, motiviert und mit den Bedingungen ihrer Arbeit zufrieden sind. Gemeinsam mit ver.di Berlin Brandenburg, dem DGB Berlin Brandenburg und der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie – IG BCE, Bezirk Berlin-Mark Brandenburg möchte die Wert.Arbeit GmbH im Rahmen des Projekts die Anerkennung, Wertschätzung und damit die Qualität von Dienstleistungsarbeit verbessern. Erreicht wird dies unter anderem durch Informations-, Transfer- und Vernetzungsaktivitäten, die Erprobung und Umsetzung neuer Arbeitszeitkonzepte und die Unterstützung betrieblicher und politischer Aktivitäten zum Thema psychische Belastungen in den dienstleistungsgeprägten Arbeitsbereichen der Pharma-Industrie.

Laufzeit: 01.01.2014 - 31.12.2014

Ergebnisse des inQuaVET-Projekts

In dem Projekt inQuaVET wurden neue Instrumente zur Förderung der Qualität in der Aus- und Weiterbildung sowie der internationalen Bildungskooperation und des Bildungsexports entwickelt, eingeführt und evaluiert. Im Folgenden werden die weiterhin nutzbaren Ergebnisse des Projekts sowie der bereits erfolgte Transfer der Ergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene beschrieben.

Projektzeitraum: 01.01.2011-31.12.2012

Nachfolgeprojekte sind „QuBiC“ und „QuBiE“.

Ergebnisse: JobMotion – Fachkräfte in Bewegung

Intensive Öffentlichkeitsarbeit in Form von Online-Kampagnen und Pressearbeit hatte zum Ziel, kleine und mittlere Unternehmen in Berlin zum Thema Fachkräftesicherung zu sensibilisieren. Es wurde folglich ein Bewusstsein für den Wert einer langfristigen und strategischen Personalarbeit geschaffen, die erforderlich ist, um im Wettstreit um qualifiziertes Personal mit den großen Unternehmen bestehen zu können. In der Beratung kleiner und mittlerer Unternehmen konnte außerdem gute Praxis erprobt werden, die an andere Unternehmen weitergegeben werden kann. Im Folgenden werden Toolboxen und Leitfäden als Ergebnis des Projekts vorgestellt und die Erkenntnisse aus der Beratung der 13 Unternehmen im Projektzeitraum 2011-2012 zusammengefasst.

Aktuelle Seite: Start Projekt-Panoramen Ergebnisporträts