Gute Praxis vorstellen

 
 

Aktuelle Aufrufe und Ausschreibungen

Im Folgenden stellen wir Ihnen eine Auswahl von Aufrufen und Ausschreibungen in den Bereichen Arbeitsmarktintegration, Diversity, Weiterbildung, Mobilität und Fachkräfte zusammen.

Für weitere Aufrufe und Ausschreibungen auf EU-, Bundes- und Landesebene siehe Veröffentlichungshinweise rechts.


Vierter Aufruf der ESF-Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern"

"Arbeit 4.0 - Zukunft der Arbeit / Fachkräftesicherung für die Arbeitswelt der Zukunft" sind das Schwerpunktthema des 4. Förderaufrufs der ESF-Sozialpartnerrichtlinie. In den Projekten sollen "praxisrelevante Gestaltungsansätze entwickelt und umgesetzt werden, die aufzeigen, wie die Herausforderungen der Digitalisierung auf betrieblicher Ebene genutzt werden können."

Ziel des Programms ist es die Sozialpartner und betrieblichen Akteure bei der Fachkräftesicherung und Anpassung an den demografischen Wandel sowie der Realisierung betrieblicher Gleichstellung zu unterstützen. Ein weiterer Schwerpunkt der Richtlinie ist die Erhöhung der Weiterbildungsbeteiligung in kleinen und mittleren Unternehmen. Dazu zählen insbesondere Handwerksbetriebe.


Ziel des Aufrufes ist es Gestaltungsansätze zu entwickeln und umzusetzen, die aufzeigen, wie den Herausforderungen der Digitalisierung auf betrieblicher Ebene und in unterschiedlichen Branchen begegnet werden kann. Dabei stehen insbesondere die Entwicklung zukunftsfähiger Qualifizierungskonzepte und der Aufbau nachhaltiger Weiterbildungsstrukturen im Fokus des Aufrufes. Daneben soll aufgezeigt werden, welche Potenziale sich durch die Digitalisierung für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, für die Verbesserung der Aufstiegs- und Karrierechancen von Frauen sowie der Erhöhung ihrer qualifikationsgerechten Erwerbsbeteiligung ergeben können.
Quelle: BMAS Newsletter Juni 2017.


Interessenbekundungen können im Zeitraum ab 04. September bis zum 13. Oktober 2017 online beim Bundesverwaltungsamt eingereicht werden.


Weitere Informationen und Angebote der Regiestelle "Fachkräfte sichern":

Die Regiestelle "Fachkräfte sichern" ist eine Arbeitsgemeinschaft des Forschungsinstituts Betriebliche Bildung (f-bb) und des DGB Bildungswerks und begleitet die Umsetzung der ESF-Sozialpartnerrichtlinie organisatorisch und inhaltlich. Sie arbeitet im Auftrag des BMAS. - http://initiative-fachkraefte-sichern.de/hauptnavigation/esf-sozialpartnerrichtlinie/regiestelle.html

Erasmus+ Leitaktion 3 - Neuer Aufruf zum Thema "Soziale Integration"

Soziale Integration durch Projekte in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend - Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen in der Erasmus+ Leitaktion 3 (KA3)

Die Aufforderung umfasst zwei Lose:

"Los 1 - Projektideen aus den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung sollen auf die Verbreitung und/oder Ausweitung bewährter Vorgehensweisen für integratives Lernen – insbesondere auf lokaler Ebene – abzielen."

"Los 2 - Im Jugendbereich sollen in den Projekten innovative Methoden und Verfahren zur Förderung einer integrativen Bildung und/oder eines integrativen Umfelds in einem spezifischen Kontext erarbeitet und eingeführt werden."

Frist: 22. Mai 2017

Quelle und weitere Informationen:
https://www.na-bibb.de/presse/news/soziale-integration-durch-projekte-in-den-bereichen-allgemeine-und-berufliche-bildung-und-jugend/

Weitere Informationen zu den Leitaktionen und Aufrufen 2017: http://berlin-transfer.net/de/foerderung-2014-2020/aktuelle-aufrufe-und-ausschreibungen/1101-erasmus-programmaufruf-2017-veroeffentlicht

Förderrichtlinie - Inklusion durch digitale Medien in der beruflichen Bildung

Mit der Förderrichtlinie "Inklusion durch digitale Medien in der beruflichen Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auf der Grundlage des Fachprogramms Digitale Medien in der beruflichen Bildung sind Institutionen der Aus- und Weiterbildung und der Inklusionsförderung wie Bildungsträger, Kammern, Verbände, Gewerkschaften und Unternehmen aufgerufen, Förderkonzepte zur Unterstützung von Menschen mit Behinderungen einzureichen.

Folgende Handlungsfelder können gefördert werden:

  • Digitale Informations- und Unterstützungssysteme (z.B. als App)
  • Neue berufliche Perspektiven durch digital gestütztes Lernen
  • Gemeinsame Lernkonzepte für Menschen mit und ohne Behinderungen

Abgabetermine für Projektskizzen: 31. März 2017 und 15. Juli 2017.

Quelle und weitere Informationen: https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1317.html

ESF-Integrationsrichtlinie Bund: "IdA"-ähnliche Programme starten in mehreren EU-Staaten und Regionen

Zur Stärkung der transnationalen Zusammenarbeit sollen Projekte künftig auch Empfänger von jungen Menschen aus dem Ausland sein.
Transnationale Mobilitätsmaßnahmen für Jugendliche und junge Erwachsene im Rahmen der jeweiligen nationalen und regionalen Operationellen Programme des ESF in der Förderperiode 2014-2020 sollen unterstützt werden.
Das vom Bundesarbeitsministerium geleitete Netzwerk "TLN Mobility (Learning Network on Transnational Mobility Measures for Disadvantaged Youth and Young Adults)" bietet auch eine Datenbank an, über die alle europäischen Mobilitätsprojekte einen Partner im Ausland finden können.

Netzwerk TLN Mobility: http://www.tln-mobility.eu/EN/Home/home.html

Ziele von TLN Mobility:

1. Erleichterung des Eintritts benachteiligter Jugendlicher und junger Erwachsener in die Ausbildung und Beschäftigung durch transnationale Mobilitätsmaßnahmen

2. Förderung der transnationalen Zusammenarbeit im ESF durch Schaffung eines Referenzmodells für koordinierte transnationale und nationale/regionale Maßnahmen, die künftig auch für andere ESF-Politikbereiche gelten können

Erasmus+ Programmaufruf 2017

Gefördert werden Mobilitätsmaßnahmen für Studenten, Dozenten, Auszubildende, Lehrende in Einrichtungen der Aus- und Weiterbildung sowie der Erwachsenenbildung und Partnerschaften zwischen Bildungsträgern, Unternehmen (auch soziale Unternehmen), lokalen oder regionalen Behörden, Nichtregierungsorganisationen u.a.

Für die Erasmus+ Leitaktionen gelten folgende Antragsfristen:

Leitaktion 1: Mobilität in der Berufsbildung und in der Erwachsenenbildung:  Erhöhung der Sprach-, Kommunikations- und Anpassungsfähigkeit, Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit -
Frist: 2. Februar 2017

Leitaktion 2:
Strategische Partnerschaften in der Berufsbildung und Erwachsenenbildung:  Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren (Strategische Partnerschaften, Wissensallianzen, Allianzen für branchenspezifische Fertigkeiten, Kapazitätenaufbau im Bereich Jugend) -
Frist: 29. März 2017
   
Leitaktion 3: Unterstützung politischer Reformen: (Treffen von jungen Menschen und Entscheidungsträgern des Bereichs Jugend) -
Frist: 17. Januar 2017

zum Aufruf, dem Programmleitfaden und weiteren Informationen: https://www.na-bibb.de/presse/news/erasmus-aufruf-2017-veroeffentlicht/


Neue Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen in der Leitaktion 3 (KA3) mit dem Schwerpunkt: "Europäische zukunftsweisende Kooperationsprojekte auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung" -
Frist: 14. März 2017

Neue Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen in der Leitaktion 3 (KA3) zum Thema "Soziale Integration"
Frist: 22. Mai 2017 - https://www.na-bibb.de/presse/news/soziale-integration-durch-projekte-in-den-bereichen-allgemeine-und-berufliche-bildung-und-jugend/

weitere Informationen hier: https://ec.europa.eu/epale/de/content/aufforderung-zur-einreichung-von-projekten-der-erasmus-leitaktion-3
Zukunftsweisende Kooperationsprojekte: https://eacea.ec.europa.eu/erasmus-plus/aktionen/leitaktion-3-unterstutzung-politischer-reformen/zukunftsweisende-kooperationsprojekte_de


"Ausbildung in Klein und Kleinstunternehmen stärken" und "Aus- und Weiterbildung in der Wirtschaft 4.0"

Das Bundesinstitut für Berufsbildung veröffentlicht im Auftrag des Bundesbildungsministeriums (BMBF) neue Förderbekanntmachungen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus.

"Viele KMU stehen derzeit vor der Herausforderung, ihre Fertigungs- und Dienstleistungsprozesse an diese Entwicklung anzupassen. Da von dieser vollständigen Durchdringung der Wirtschaft mit Informationstechnik technische, logistische und betriebswirtschaftliche Unternehmensbereiche gleichermaßen berührt sind, spielt die Personalentwicklung eine zentrale Rolle: Welche Kompetenzen werden mittel- und langfristig gebraucht, um die Schnittstellen zwischen den verschiedenen Unternehmensbereichen und der IT innerhalb des Unternehmens sowie die Beziehungen zu Lieferanten und Kunden zu managen? Wie kann die berufliche Aus- und Weiterbildung im Betrieb weiter ausgebaut werden, um den technologischen Wandel zu meistern und dauerhaft wettbewerbsfähig zu sein? Und wie können „Wirtschaft 4.0“ und die damit einhergehende Veränderung von Tätigkeitsprofilen zur Ansprache und Gewinnung von Auszubildenden und Fachkräften eingesetzt werden?"

Stichtag für die Einreichung von Förderanträgen ist der 20. Oktober 2016.
Stichtag für die Einreichung von Projektskizzen ist der 24. November 2016.

Quelle: Aktuelle Förderbekanntmachung, Teil B:  Bekanntmachung des Bundesinstituts für Berufsbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von Förderrichtlinien zur Durchführung des Programms „JOBSTARTER plus – für die Zukunft ausbilden“ -  http://www.jobstarter.de/de/aktuelle-foerderbekanntmachung-teil-b-2668.php

 

EaSI-EURES: "Dein erster EURES Arbeitsplatz" - Das gezielte Mobilitätsprogramm - Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen

Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen VP/2016/009 - EaSI-EURES: "Dein erster EURES Arbeitsplatz" - Das gezielte Mobilitätsprogramm
Einreichefrist: 07/10/2016

Korrigendum vom 30. August 2016: Änderung in Abschnitt 6.1 des Aufrufs (verfügbares Budget) um, sollte es zu einem späteren Zeitpunkt eine Möglichkeit zur Erhöhung des verfügbaren Budgets geben, diese zu berücksichtigen und gegebenenfalls mehr Maßnahmen fördern zu können.

Quelle und Download der Aufforderungen: http://ec.europa.eu/social/main.jsp?catId=629&langId=de&callId=489&furtherCalls=yes

Erasmus+ - Strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung: Bewilligte Projekte und Kompendium zur Antragsrunde 2016

Zu finden auf der Webseite der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) https://www.na-bibb.de/erasmus-erwachsenenbildung/strategische-partnerschaften/bewilligte-projekte/

Dritter Aufruf der ESF-Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern"

Dritter Aufruf der ESF-Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" :http://www.esf.de/SharedDocs/Meldungen/Newsletter/2016/aufruf-fachkraefte-sichern.html


Der dritte Förderaufruf zur ESF-Sozialpartnerrichtlinie "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ wird am 2. November 2016 veröffentlicht. Bis 19. Dezember 2016 können Interessenbekundungen beim Bundesverwaltungsamt eingereicht werden. Weitere Informationen zum Antragsverfahren auf: www.initiative-fachkraefte-sichern.de.


Förderprogramme im Bereich Integration - Berlin fördert die Integrationsarbeit

Das Land Berlin fördert Migrantenorganisationen und andere Träger der Integrationsarbeit.
Informationen zu den einzelnen Programmen, zu Vergabevoraussetzungen und Bewerbungsfristen sind auf der Webseite des Beauftragten des Berliner Senats für Integration und Migration zu finden: http://www.berlin.de/lb/intmig/themen/projektfoerderung/

Die Übersicht der Förderprogramme ist folgende Bereiche aufgeteilt: 

  1. Förderprogramme  - Fördermittelübersicht 2016 - BUND und EU
  2. Förderprogramme des Landes Berlin
  3. Stiftungen und Förderprogramme von Vereinen - STIFTUNGEN und FÖRDERPROGRAMME der VEREINE 2016

Die PDF- Dokumente mit den Förderprogrammen ermöglichen die Volltextsuche nach bestimmten Stichworten und sind mit den entsprechenden Internetseiten der Stellen, die die Mittel vergeben, verlinkt.


Quelle: Pressemitteilung vom 01.04.2016 - "Förderprogramme im Bereich Integration – wo? Für wen? Zu welchen Konditionen? Übersicht auf der Website des Integrationsbeauftragten bietet Überblick": http://www.berlin.de/lb/intmig/service/pressemitteilungen/2016/pressemitteilung.464708.php

rückenwind Förderprogramm - dritter Aufruf zur Interessenbekundung startet am 23.05.2016 und endet am 17.06.2016.

Das ESF-Förderprogramm "rückenwind - Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft" geht in die dritte Runde. Vor dem Hintergrund eines zunehmenden Fachkräftemangels in sozialen Berufsfeldern wird die Erprobung innovativer Ideen und Konzepte zur Personal- und Organisationsentwicklung gefördert.

Ziel ist eine Verbesserung der Anpassungs- und Beschäftigungsfähigkeit der Beschäftigten in der Sozialwirtschaft in Verbindung mit einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Organisationsstrukturen in den Einrichtungen, Diensten und Verbänden.

Quelle http://www.esf.de/portal/SharedDocs/Meldungen/DE/2016/2016-03-21-rueckenwind.html
und weitere Informationen hier: www.bagfw-esf.de.



 

Erasmus+ Leitaktion 3: Unterstützung politischer Reformen

AUFFORDERUNG ZUR EINREICHUNG VON VORSCHLÄGEN für Projekte zur Förderung Sozialer Integration in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend.

Im Rahmen dieser Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen sollen Projekte in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend unterstützt werden, die auf die Ausweitung und Verbreitung innovativer bewährter Verfahren abzielen.

Förderfähig sind öffentliche und private Einrichtungen, die auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung und Jugend und in den unter die "Pariser Erklärung vom 17. März 2015" fallenden Bereichen tätig sind - (Erklärung zur Förderung von Politischer Bildung und der gemeinsamen Werte von Freiheit, Toleranz und Nichtdiskriminierung).

Die Antragsformulare können hier heruntergeladen werden: https://eacea.ec.europa.eu/PPMT/

Einreichungsfrist: 30. Mai 2016, 12.00 mittags MEZ.

Quelle und weitere Informationen: Amtsblatt der Europäischen Union 15.3.2016 - AUFFORDERUNG ZUR EINREICHUNG VON VORSCHLÄGEN — EACEA/05/2016
http://www.bildung.erasmusplus.at/fileadmin/oead_zentrale/news/news-pdf/2016/CELEX_C2016_099_05_DE_TXT.pdf

Interreg Europe: Zweiter Call - ab 5. April 2016

Der zweite Call des Interreg-Europe-Programms - vom 05. April bis zum 13. Mai 2016 

Programmunterlagen auf der Interreg-Webseite herunterladen:

  • Terms of reference
  • Updated programme manual (version 19 January 2016)
  • Letter of support
  • Partner declaration

Downloads Programmunterlagen & Apply for funding: http://www.interregeurope.eu/projects/apply-for-funding/


mehr zu: INTERREG – Zusammenarbeit über Grenzen hinweg fördern

2. Auf­ruf "Di­gi­ta­le Me­di­en in der be­ruf­li­chen Bil­dung"

Die zweite ESF-kofinanzierte Förderbekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung innerhalb des Programms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ ist gestartet. Stichtag für die Einreichung von Projektskizzen ist der 15. April 2016.

Quelle: http://www.esf.de/portal/SharedDocs/Meldungen/DE/2016/2016_0205_bmbf_digitale_medien.html

Unterkategorien

Aktuelle Seite: Start Förderung 2014-2020 Aktuelle Aufrufe und Ausschreibungen